• dkw. Kunstmuseum
    Dieselkraftwerk Cottbus
    Uferstraße/Am Amtsteich 15
    03046 Cottbus
    Tel. +49(0)355 494940 40

    www.museum-dkw.de
    info@museum-dkw.de

  • Dienstag - Sonntag
    10.00 - 18.00 Uhr
    Montag geschlossen


AUSBLICK AUF 2017

Liebe Besucherinnen und Besucher,

im Namen aller Mitarbeiter/innen des dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus wünsche ich Ihnen einen friedlichen Jahreswechsel und einen guten Start in das neue Jahr 2017.

Besuche in unserem Museum werden erfreulicherweise in der "Regel als anregende Bereicherung des Alltags"* begriffen, die den "individuellen Horizont erweitern", die "Wahrnehmung schärfen"* und gleichermaßen die Möglichkeit der "kulturellen Teilhabe am Geschehen und der Identitätsstiftung unserer Stadt und der Region"* eröffnen. Über diese Einschätzung unserer Museumsarbeit freuen wir uns natürlich sehr und hoffen Ihnen in diesem Sinne auch im Jahr 2017 ein erkenntnis- und lustbringendes Programm bieten zu können.

Wir beginnen dieses Jahr mit der Ausstellung "Schlaglichter", die von Sammlungsgeschichte(n) aus Cottbus, Frankfurt (Oder) und Beeskow zeugen und als Prolog der für Sommer 2017 geplanten Fusion des dkw. mit dem Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder) angelegt ist.
Die darauf folgenden Einzelausstellungen der Malerinnen Sabine Herrmann und Ina Bierstedt zeichnen die Werkentwicklungen nach und fokussieren auf Fragen nach zeitgenössischen Darstellungen von Figur bzw. Landschaft. In der Gruppenausstellung "Zirkuszauber" entführen während der Sommermonate Bilder von Chagall, Matisse, Felixmüller, Jüchser u.v.m. in die magischen Welten der Manege. Ebenfalls sommerlich präsentiert die Ausstellung "Paukenschlag der Moderne" mit Fotografien von El Lissitzky, Hausmann, Moholy-Nagy u.a. ästhetische Konzepte des Neuen Sehens. Ab Herbst präsentieren wir eine Einzelausstellung von Otto Dix, die seinem Realismusbegriff nachspürt. Die Präsentation des Bildhauers Hans-Georg Wagner lotet über eine installative Verknüpfung von Skulpturen und Papierarbeiten das Verhältnis von Raum und Figur aus. Die Einzelausstellungen des Malers und Grafikers Ronald Paris sowie des Grafikers Jakob Hinrichs zeigen bildliche Interpretationen großer Weltliteratur wie Shakespeares Sonette bzw. Schnitzlers Traumnovelle.
Erstmalig werden in einer umfassenden Ausstellung die Werke von Christa und Lothar Böhme miteinander verknüpft. Auch hier steht der künstlerische Blick auf den menschlichen Körper im Zentrum.
Gegen Ende des Jahres macht die Einzelausstellung "Werkwandel" Entwicklungen der Fotografie von Joachim Richau seit den 1980er Jahren präsent. Die Gruppenausstellung "Sibylle" zeigt Fotografien von Ute Mahler, Sibylle Bergemann, Arno Fischer etc., die an der Schnittstelle von Mode, Medium und Kunst angesiedelt sind und für das bekannte, gleichnamige DDR-Modemagazin produziert wurden.

Wir freuen uns, Sie auch in diesem Jahr wieder als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.
Mit herzlichen Grüßen
Ihre
uk

*zitiert aus brieflichen Besucherreaktionen und Gästebuch

Die detaillierte Vorschau auf die kommenden Ausstellungen 2017 finden Sie hier voraussichtlich ab 15.1.2017.

 

Änderungen und Ergänzungen bleiben vorbehalten. Stand 07.12.2016.



  • Aktuelle Ausstellungen


  • Die Sammlung


  • Das Dieselkraftwerk

  Kontakt | Impressum | © 2016